Ernst Schleich
Frame_oben

 


schleich02

Musikdirektor FDB Ernst Schleich

Träger des Bundesverdienstkreuzes, Inhaber des Herborner Ehrentellers, Gründer der “Jugendfreunde”, Wegbereiter ihrer Erfolge.

*1919 - †1991

 

Ja, so wie auf diesem Bild kannten wir ihn: Sein Haar kurz geschoren (von seinen Sängerinnen und Sängern deshalb liebevoll “Mecki” genannt), sein Äußeres Energie und gleichzeitig Ruhe ausstrahlend.

Er - Vaterfigur, Freund, Kumpel und Beichtvater seiner Sänger - verdankte seine Kenntnisse des Dirigierens und Arrangierens dem widrigen Umstand russischer Gefangenschaft von 1944-1949, wo er nicht nur mit Musikgrößen und -pädagogen zusammentraf, sondern auch Kriegsgefangenenorchester aufbaute und leitete und diese, trotz großer Schwierigkeiten, zu beachtlichen Erfolgen führte.

Heimgekehrt widmete er als Sänger und später Dirigent des MGV “Liederkranz” Herborn sein musikalisches Tun und Wirken in erster Linie dem Chorgesang. Aus Sorge um den Sängernachwuchs wurde 1970 von ihm und dem damaligen Jugendwart des “Liederkranzes” Hermann Heidrich, der Jugendchor der Chorgruppe Herborn ins Leben gerufen, aus dem sich dann der MGV “Jugendfreunde” entwickelte.
Seinen Fähigkeiten und seinem Idealismus haben wir es zu verdanken, dass dieser Chor seine Kinderkrankheiten abwarf und zu dem wurde, was er heute darstellt: Ein wertvolles Kulturgut in hektischer und automatisierter Zeit.

Ernst Schleich, dessen Krankheit ihn 1989 zur Aufgabe jeglicher Dirigententätigkeit zwang und dessen zu früher Tod eine unersetzliche Lücke gerissen hat, wird in den Gedanken und im Wirken aller “Jugendfreunde”-Sänger weiterleben.

 

DAS KLEINGEDRUCKTE:

und

Übersicht aller Seiten:

 

Letzte Aktualisierung: 25.12.2018

Frame_unten